Aus technischen Gründen kann es unter bestimmten Systemen zu Darstellungsproblemen im Internet Explorer führen. Zur korrekten Darstellung benutzen Sie bitte Firefox

agriDIALOG 2017
13. und 14. Oktober 2017

Teilnahmeinteresse agriDIALOG 2017

agriDIALOG 2017 knüpft an den Nachhaltigkeitskongress agriglobal 2015 an. Die Veranstalter sind die Handwerkskammer Oldenburg, die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer und die Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Wie sieht die Zukunft der Ernährung aus? Welche Chancen und Folgen ergeben sich daraus für die Urproduktion und die darauf aufbauende Wertschöpfungskette? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, damit die Ernährungsbranche die Anforderungen an die zukünftige Ernährung erfüllen kann? Welche Bedeutung hat das „Gute Gefühl“ der Verbraucher beim Kauf von Lebensmitteln? Wie kann dieses „Gute Gefühl“ bestärkt und einer vermeintlichen Verunsicherung vorgebeugt werden? Welche Bilder sollten beim Verbraucher erzeugt werden? Auf welche Informationen greift der Verbraucher wann wirklich zurück? Welche Daten sind vorhanden, erforderlich, erwünscht oder werden bereits über die Kommunikationsebenen verknüpft zur Verfügung gestellt?

Diese Fragen stehen im Zentrum der diesjährigen agriDIALOG-Veranstaltung und richten sich an die „jungen“ Akteure der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Ziel ist es „junge“ Ideen aus der Branche zu entwickeln, um geeignete Handlungsempfehlungen an Politik und Gesellschaft geben zu können. Es werden Anforderungen/Maßnahmen und Projektideen entwickelt, Politik und gesetzliche Vorgaben angesprochen und ggf. Förderprogramme vorgeschlagen.

Dazu findet ein Workshop mit 40 „jungen“ Teilnehmern aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft statt. Die Themen werden in kleinen Gruppen diskutiert und hieraus Handlungsempfehlungen erarbeitet. In einem Folgetermin (geplant 14.11.) werden diese Aussagen mit einer kleineren Gruppe aus dem Teilnehmerkreis medial aufgearbeitet. Die Vorstellung der Ergebnisse erfolgt in einer Präsentation im Februar/März 2018 in Hannover unter ministerieller Beteiligung.

Interessenten für agriDIALOG können sich hier nachfolgend anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Plätze begrenzt. Es sind viele Anmeldungen zu erwarten! Wir bitten daher um Verständnis, dass ggf. nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können und eine Auswahl getroffen werden muss, um eine gute Mischung der Teilnehmer aus der Branche zu gewährleisten. Wir benachrichtigen unmittelbar nach dem 29.09.2017!

Der Workshop findet am 13. und 14. Oktober 2017 im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum, zur Bleeke 6 in 21379 Echem statt. Für Unterkunft und Verpflegung ist kostenlos gesorgt. Teilnehmen können vorwiegend Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungsbranche bzw. der Wertschöpfungskette bis 40 Jahre. Bitte geben Sie, soweit möglich, auch an, an welcher Arbeitsgruppe Sie ggf. Interesse haben. Wir streben Arbeitsgruppen mit möglichst breiter Besetzung an! Ihre Daten werden vertraulich behandelt, nur für die Veranstaltung agriDIALOG genutzt und danach gelöscht. Vielen Dank für Ihr Interesse an agriDIALOG!

Anfrage

?
Was ist die Summe aus 8 und 7?